Ab Tegernsee von See zu See und Alm zu Alm wandern

In (und ab) Tegernsee gibt es nichts, was man nicht machen kann und eigentlich auch nichts, was man nicht machen sollte. Im Aran mit direktem Seeblick frühstücken, wellnessen im Monte Mare und natürlich im Herzoglichen Bräustüberl einkehren. Unser Wandertipp führt aber über den Berg: Vom Bahnhof steigt man zum berühmten Berggasthof Neureuth auf – das wäre an sich schon eine schöne Tour mit grandiosem Ausblick und sehr gutem Essen. Aber man sollte noch weiterwandern, auch schon deshalb, weil es nicht mehr so viel bergauf geht. Nach einem schönen Waldstück sieht man nämlich auf der anderen Bergseite (unterhalb der Gindelalmschneid, auf die man natürlich auch noch schnell hoch kann) die Gindelalmen und den Schliersee, ab wo man in die BOB einsteigen kann. Eine weitere Variante wäre der Weg über die Kreuzbergalm, die allerdings erst öffnet, wenn die Weidezeit beginnt (ca. Ende Mai). Und natürlich kann man beide Touren genauso gut von hinten aufzäumen, also von Schliersee Richtung Tegernsee wandern.

Anfahrt:
Mit der BOB München – Tegernsee bis Tegernsee, ca. 65 Minuten Fahrtzeit. Die optimale Verbindung finden Sie in der Fahrplanauskunft.

© Dietmar Denger
© Dietmar Denger