Weit hinauf schweben in Osterhofen

Osterhofen ist ein bayerischer Bilderbuch-Bauernhof-Ort und somit schon bei der Ankunft eine Wohltat für die urbanen Augen. Der Hausberg ist der Wendelstein und der hat es in sich: Ihn erklimmt man über saftige 1000 Höhenmeter zu Fuß – wenn denn der Schnee weg ist. Aber natürlich kann man auch einfach in eine der gelben Gondeln steigen und steht nach sieben Minuten ohne Schweißverlust an der Bergstation auf 1724 Metern. Die restlichen 114 Höhenmeter schafft man dann auch noch zu Fuß. Der Wendelstein ist einer der höchsten Berge in den Voralpen und von hier sieht man vom Flachland über den Chiemsee bis zum Wilden Kaiser. Nicht hübsch ist die Sendeanlage des BR, sehr hübsch ist das kleine Kircherl – Deutschlands höchste Kirche. Ganz oben am Gipfel findet man die Wendelinkapelle, die 1718 erbaut wurde.

Tipp:
Mit einem Guten Tag Ticket bekommt ihr sechs Euro Ermäßigung auf die Berg- und Talfahrt!

Anfahrt:
Mit der BOB München – Bayrischzell bis Osterhofen, ca. 80 Minuten Fahrtzeit. Die optimale Verbindung finden Sie in der Fahrplanauskunft.

© Dietmar Denger
© Dietmar Denger