Bergfilm Tegernsee, 15. Internationales Festival vom 18. – 22. Oktober 2017

Große Geschichten, mitreißende Bilder, authentische Typen

Bergfilm Freedom under Load
© K2 Studio. Film: Freedom under Load

Kataris auf dem Kilimandscharo, Araber auf der Zugspitze – die Berge faszinieren immer mehr Menschen.

Eine Tatsache, die sich in den neunzig Filmen widerspiegelt, die beim 15. Internationalen Bergfilm-Festival (18.-22. Oktober 2017) das Tegernseer Publikum wieder begeistern werden.

Internationale Filme und Produzenten aus aller Welt, familiärer Charme und oberbayerische Gemütlichkeit, „action“ im einen Saal, intensive Begegnungen in Einsamkeit und Stille in einem anderen, neue Perspektiven hier, „old school“ dort – Kontraste prägen die Bergwelt, den Bergfilm und das Festival am Tegernsee, sie sorgen für Spannung und Abwechslung. Der gemeinsame Nenner ist wohl die „Leidenschaft für draußen“, und dass wohl alle, die in irgendeiner Form mit „Bergfilm Tegernsee“ in Verbindung stehen, möglichst viel Zeit in den Bergen verbringen wollen – „Bergzeit“ eben. Welcher Hauptsponsor würde also besser passen als der oberbayerische Multichannel-Händler „Bergzeit“, ein starker Partner mit viel Leidenschaft für Berge und Outdoor. Vier Tage lang haben Bergfilm-Fans im Oktober wieder die Qual der Wahl: Lassen sie sich von bergsteigerischen Glanzleistungen begeistern oder entscheiden sie sich für nachgestellte historische Bergdramen, spannend, aber nicht sensationsheischend inszeniert? Bei atemberaubenden Kletterfilmen überraschen die Produzenten mit ganz unterschiedlichen Blickwinkeln, Geschichten und neuen Gesichtern – mit spektakulären Bildern sowieso. Gleich mehrere hervorragende Skifilme setzen einen weißen Akzent, und die alpinen Tierfilmer faszinieren mit ihren großartigen Aufnahmen und berührenden Schicksalen.

Die sympathische familiäre Stimmung bestimmt schon immer die Tegernseer Festivaltage, auch dank den bewährten gastronomischen Treffpunkten und dem Rahmenprogramm. Perfekt zum Rasten und Ratschen ist der „Gipfeltreff im Forum“ im Foyer des Rathauses, wo sich Filmer, Alpinisten und Gäste aus aller Welt begegnen. Wein und Kas, spannende Exkursionen und herrliche Wanderungen in den Tegernseer Bergen sind schließlich das ideale Programm zum Entspannen, bevor es wieder hinein geht in einen der sechs Filmsäle.

Rechtzeitig zum Erscheinen des Programmheftes (4. September) und dem Startschuss des Kartenvorverkaufs (ab 12. September) wird sich „Bergfilm Tegernsee“ auch im Internet von einer neuen und besucherfreundlichen Seite zeigen. Bayern 2 begleitet das Festival im Radio und informiert laufend und aktuell. Kartenvorverkauf über die Tourist-Informationen im Tegernseer Tal, Tel. +49(0)8022-92738 60 oder online www.tegernsee.com/webshop sowie über MünchenTicket. Beachten Sie auch die Möglichkeit eines Kombi-Tickets – Anreise mit der BOB und Eintritt zu Filmvorführung. Aktuelle Informationen sind auf der Internetseite des Festivals unter www.bergfilm-tegernsee.de zu finden.