Walderlebnis­zentrum Füssen

Malerisch am Ufer des blauen Lechs gelegen, früher die Grenzstation zwischen Deutschland und Österreich, bietet das Walderlebniszentrum Ziegelwies ein grenzenloses Naturerlebnis. Die Grenze ist heute nur noch durch weiß, blau und rot gefärbte Balken in der Mitte des Baumkronenweges zu erkennen. Der Baumkronenweg (480m lang) entführt den Besucher in die faszinierende Welt der Baumkronen. In einer Höhe bis zu 21m gewinnt man neue faszinierende Ausblicke in die Wildflusslandschaft des Lechs, sowie ins Gebirge von Bayern und Tirol.

Die Erlebnispfaden Bergwaldpfad (ca. 1,7 km) und Auwaldpfad (ca. 1,5 km) erklären spielerisch, welche wichtigen Schutzfunktionen der Wald aufweist. Man erfährt interessante Infos über Tiere und Pflanze und findet zum Beispiel heraus, wie weit Hirsch, Heuschrecke und Co. springen können oder warum der Lech so türkis ist. Neben einigen Spielelementen kann man sich zudem im Auwaldpfad auf die verschiedenste Art und Weise von einer Flussseite auf die andere bewegen.

Neben den Erlebnispfaden bietet das Walderlebniszentrum eine Ausstellung über Bienen, den Bergwald und eine Ausstellung über die Geologie. Im Weißtannen-Pavillon bekommt man einen Einblick in den vielfältigen Verwendungszweck des Rohstoffes Holz.

Bei der Anreise mit dem Guten Tag Ticket erhalten alle auf dem Ticket Reisenden (max. 5 Personen) den Gruppentarif für den Baumkronenweg.

Weitere Infos unter www.walderlebniszentrum.eu