Königsklasse IV

Gegenwartskunst in Schloss Herrenchiemsee - 18.05. bis 03.10.2018

Das glanzvolle, von König Ludwig II errichtete Schloss auf Herrenchiemsee ist ein Besuchermagnet. Jahr für Jahr schippern Gäste aus aller Herren Länder von Prien auf die Insel, um das „Bayerische Versailles“ zu erkunden. Weniger bekannt ist, dass das Schloss nie vollendet wurde. Neben Spiegelgalerie, Prunktreppenhaus und anderen prächtigen Schausälen befinden sich auch Rohbauräume, die mit ihren unverputzten Backsteinwänden bereits zum vierten Mal Raum in die Sommerausstellung KÖNIGSKLASSE einladen.

Hauptwerke aus der Münchner Pinakothek der Moderne, darunter Arbeiten von Wolfgang Laib, Andy Warhol, Dan Flavin, Arnulf Rainer oder Jean-Michel Basquiat lassen sich hier, in der historischen Architektur des Schlosses und fernab des üblichen musealen Umfelds völlig neu entdecken.

Ein speziell entwickeltes Kunstvermittlungsprogramm KÖNIGSKUNDE lädt 01. Juli bis 09. September täglich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr ein: In Dialog mit jungen Kunstvermittlerinnen und Kunstvermittlern es geht nicht nur darum, Wissen zu vertiefen, sondern den Dreiklang aus Kunst, Natur und Geschichte spürbar werden zu lassen.

In Kooperation mit der Bayerischen Schlösserverwaltung.

Zur Anreise den Meridian bis Prien nutzen und von dort auf das Schiff nach Herrenchiemsee umsteigen. Wir empfehlen das Guten Tag Ticket.

Weitere Infos unter www.pinakothek.de

Pinakothek der Moderne
© Pinakothek der Moderne