Eisenbahner mit Herz 2018 gesucht

Eisenbahner mit Herz gesucht

Ab sofort sucht die Allianz pro Schiene wieder die abenteuerlichsten Bahngeschichten aus ganz Deutschland. Bahnkunden, die im Zug oder Bahnhof einen hilfreichen Einsatz des Personals erlebt haben, nominieren mit ihrer Einsendung bis zum 31. Januar 2018 einen Kandidaten für den Titel „Eisenbahner mit Herz“. Ab 7. November veröffentlicht die Allianz pro Schiene die vorgeschlagenen Eisenbahner in einer Online-Galerie. Unter allen Kandidaten wählt im April 2018 eine Jury aus den drei großen Fahrgastverbänden und den zwei Bahngewerkschaften die Sieger aus.

Der Wettbewerb findet zum achten Mal in Folge statt. Im April 2017 war der Titel zuletzt vergeben worden. Neben drei Bundessiegern zeichnete die Jury auch acht Landessieger aus, die durch ihre Hilfsbereitschaft und ihren außerordentlichen Einsatz gegenüber Fahrgästen Beachtung gefunden hatten. Unter den 60 Nominierten waren letztes Jahr auch sieben Kollegen der Transdev-Gruppe, wovon einer zum Landessieger gekürt wurde. Im Jahr zuvor konnte Transdev gar elf Nominierte und drei Landessieger beglückwünschen. Für 2018 rechnet die Allianz pro Schiene wieder mit zahlreichen Geschichten von Fahrgästen.

Hier können Sie Ihre Geschichte einsenden, weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie auf der Website der Allianz pro Schiene.